Mittwoch, 15. Mai 2013

Verblüffende Tricks

 Die erste für viele Bastler verblüffende Erkenntnis ist ja, daß eine LED an einer CD2032-Knopfzelle keinen Vorwiderstand benötigt. Schließlich hat man gelernt, daß eine LED immer einen Vorwiderstand benötigt, da sie keinen Widerstand bietet und einen Kurzschluß verursachen würde. Aber all die tollen billigen LED-Taschenlampen haben eine LED mit Knopfzellen ohne Vorwiderstand.

 Des Rätsels Lösung? Eine Kopfzelle hat einen hohen Innenwiderstand (oder auch Eigenwiderstand), daher braucht man keinen extra Widerstand.

 Eine andere verblüffende Erkenntnis: Man klemme eine LED an eine Knopfzelle und werfe sie in ein Glas Leitungswasser. Was passiert? Nichts, zumindest nichts schlimmes. Die LED leuchtet einfach weiter. Man würde ja furchtbare Kurzschlüsse erwarten. Aber der Strom sucht den Weg des geringsten Widerstands. Und der ist nicht durch das Wasser, sondern durch die LED. Et voilà - Wette gewonnen!

1 Kommentar:

  1. Wäre interessant, nach wieviel Teelöffeln Kochsalz das Licht ausgeht...;-)
    Viele Grüße Peter

    AntwortenLöschen