Mittwoch, 27. Februar 2013

mikrocontrollergestütztes Faschingskostüm

 Steffi und ihre Freundinnen wollten an diesem Fasching ein Kostüm haben, das leuchtet und auf Knopfdruck die Blinksequenz ändert. Das ist natürlich die ideale Aufgabe für einen Minty.
 Als Faschings-Kostüm muß das Ganze natürlich batteriebetrieben und robust sein. Zum Glück toleriert der ATMEGA328 6 Volt und kann somit mit 4 Mignon-Zellen betrieben werden.
 Dem Erfinder des Schrumpfschlauchs sollte man (zusammen mit dem Erfinder des Kabelbinders und des Bauschaums) nachträglich einen Orden verleihen.

 Steffi und Tobi hatten viel Spaß beim Basteln - und wir als tatkräftige Unterstützer natürlich auch...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen