Montag, 13. August 2012

Hackvision

 In der diesjährigen Summer-School haben sich die Azubis ein Hackvision von Nootropic Design zusammenbauen dürfen. Danach wurden dann eigene Spiele programmiert. Der Programmierer des besten Spiels (Gratulation an Luca) bekam ein Defusable Clock Kit als Preis.
 Mein (außer Konkurrenz laufender) Beitrag war ein "Whack-a-Mole"-Klone: "Whack-a-Rat". Dabei haut man mit einem Hammer auf Ratten, die aus Löchern sehen (siehe Video unten).
 Das Spiel möchte ich jetzt dahingehend erweitern, daß man tatsächlich mit einem Hammer hauen kann. Dazu ist ein Arcade-Gehäuse im Stiel der Arcade-Automaten der 80ger-Jahre geplant. Mit drei Piezo-Sensoren sollte man tatsächlich ermitteln können, wo auf einem Stück Holz gehämmert wurde. Einen kleinen s/w-Fernseher habe ich auf E-Bay bereits erstanden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen