Montag, 6. Februar 2012

Testkabel

Auf der Testplatine habe ich auch für alle Anschlüsse Pinleisten festgelötet. Dadurch kann man beliebige Anschlüsse der Platine mit der Matrix verbinden. Zumindest, wenn man Testkabel hat. Diese Testkabel allerdings haben mich viel Nerven gekostet, denn es scheint sie nicht zu geben. Na gut, es gibt sie schon. Aber für € 2,25 das Stück?
 Ich habe dann nach langer Suche einen Versender gefunden, der die Hülsen und Crimpeinlagen verkauft - aber natürlich bin ich zu geizig für eine spezielle Crimpzange und so war die Devise: viele Kabel verzinnen und an winzige Stecker löten. Ein König, wer ein Lötbad hat (ich habe immer noch keines, aber der Leidensdruck stieg am Wochenende stark an).

Kommentare:

  1. http://www.heise.de/mach-flott/meldung/Hausgemachtes-Loetflussmittel-1436167.html

    das geht in die Richtung bzgl kleiner Abstände ;)

    AntwortenLöschen
  2. Inzwischen habe ich doch einen Versender solcher Kabel gefunden:
    http://www.komputer.de/zen/index.php?main_page=product_info&cPath=31&products_id=77

    AntwortenLöschen