Dienstag, 3. Januar 2012

Ziele für das Neue Jahr 2012 (Teil 2)

Ein weiteres Ziel ist eine Platine für den QLOCKTWO-Nachbau. Justin und Anool (WyoLum) haben eine Platine entworfen, welche die gesamte Elektronik für den Nachbau hält. Das würde natürlich viel Arbeit sparen.
 Ich warte noch auf einen Prototypen aus einem Dorkbot-PDX-Run aber bin schon ganz zuversichtlich. Man muß dann nur noch die Matrix 'frei' verkabeln. Die Fehlerrate für unerfahrene Bastler würde immens sinken. Der Lerneffekt aber leider auch.

Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    erst einmal der obligatorische Dank für Deine hervorragende Arbeit und daß Du uns allen den Bau der QlockTwo ermöglicht hast.
    Zudem natürlich noch ein gutes neues Jahr!

    Wenn die Platinen tatsächlich gebaut werden und bezahlbar sind, dann hast Du hiermit zwei Abnehmer aus Stuttgart dazu :-)

    Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hey Christian,

    so wie viele andere bin auch ich von der ClockTwo sehr fasziniert und kann mir das Original leider nicht leisten. Allerdings habe ich dein Projekt schon seit längerem Verfolgt und bin wirklich beeindruckt mit welcher Mühe und wie detailiert du deine einzelnen Schritte dokumentierst und erläuterst. Da ich leider so gut wie keine Ahnung von Elektronik und Programmierung habe, wagte ich mich bisher nicht an den Bau einer eigenen Uhr. Falls das mit der Platine klappt, würde ich mich sehr freuen und natürlich auch eine bestellen

    AntwortenLöschen
  3. Die Platinen sind angeblich unterwegs, ich werde berichten...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christian,

    nach dem ersten erfolgreichen Bau haben ich bereits zahlreiche Nachfragen aus meinem Bekanntenkreis - Baust Du mir auch so eine?

    Ich würde sehr gerne 5 Platinen nehmen, so ist der Arbeitsaufwand zu bewältigen

    Gruß

    AntwortenLöschen
  5. wenn die neuen Platinen laufen würd ich auch gern 2 nehmen.

    AntwortenLöschen
  6. Je nach Preis würde ich bis zu 30St. abnehmen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Christian,

    Hast du die platten bekommen? Ich bin begierig, die Ergebnisse zu hören.

    Justin

    AntwortenLöschen
  8. Die Platinen sind bestimmt eine gute Alternative für "Serienfertigungen".

    Ich persönlich habe aber gerade durch den "rustikalen" Aufbau und die Anleitung vieles gelernt. Am liebsten hätte ich auch den "rbbb" auf einer Rasterplatine aufgebaut...um ihn zu verstehen. Ich wusste zu Beginn des Projekts gerade mal was Plus und Minus ist... ;-)

    Aber ein Preis interessiert mich auch um ggf. Bitten um einen Nachbau schnell nachkommen zu können....

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Chrisitan,

    ich baue gerade die qlocktwo nach deiner Anleitung nach. Mir gefällt der Lochraster Aufbau sehr gut. Mir gefällt aber auch die Idee der eigenen Platine gut. Womit wurde denn die Platine entworfen?
    Man kann Platinen ja auch selbst zu hause ätzen, deswegen wäre vielleicht auch ein file des Platinen Layouts dann interessant.
    Vielen Dank für deine Mühen und mach weiter so wie bisher.

    Lg aus Österreich
    Gegy

    AntwortenLöschen
  10. Also erstmal großes Lob für die Anleitung!! Ein Freund und ich haben sie am Wochenende nachgebaut...funktioniert auf Anhieb!! Großartig!! An dem Platinenlayout wäre ich auch interessiert. Eagle, Transferfolie, Natriumpersulfat etc. sind vorhanden!! Und da wir bereits eine auf "konventionelle" Art aufgebaut haben bin ich angefixt!!
    Bis hier hin vielen Dank und bis bald!!
    Greetz Damien

    AntwortenLöschen
  11. Wow! Genial! Wenn das klappen sollte wäre ich froh um ein Exemplar für die Schweiz :) Sobald der Lötkolben geliefert wird gehts an die "rustikale" Version!

    AntwortenLöschen